Wie wird ein T-Shirt hergestellt? Von der Pflanze bis zum Shirt…

Unsere T-Shirts aus Baumwolle haben, bevor wir sie dir mit deinen kreativen Designs bedrucken, schon einen sehr langen Weg hinter sich. Von dem Anbau, Ernte und Verarbeitung wandert die Wolle einmal halb um den Erdball. Wie das in etwa funktioniert haben wir hier für dich zur Info zusammengefasst.

Von der Baumwolle zum T-Shirt

Grundmaterial unsere Shirts von Merch4you: Die Baumwolle

Die meisten T-Shirts in unserem Sortiment sind aus Baumwolle gefertigt. Teilweise werden aber auch Kunstfasern, Polyester oder Elastan, eingewebt um dem Gewebe bestimmte Eigenschaften  zu verleihen, wie zum Beispiel Elastizität. Baumwolle trägt sich sehr angenehm und besitzt hervorragende wärmende Eigenschaften. Sie ist aber zugleich auch atmungsaktiv und gibt durch die Luftzirkulation Feuchtigkeit wie Schweiß schnell nach außen ab. Hierdurch sind Baumwollstoffe bestens für sommerliche Kleidung geeignet.

Woher kommt der Rohstoff Baumwolle?

Baumwolle wird aus den Samenkapseln der Pflanze gewonnen, die in den Tropen bis Subtropen gedeiht. Zu den produzierenden Ländern sind, bis auf wenige Ausnahmen wie USA oder China, viele sehr arme Länder Hauptproduzenten für die Baumwolle, zum Beispiel Benin, Burkina Faso oder Mali. Baumwollproduktion verbraucht viel Wasser und gerade dieses ist in den zum Teil sehr trockenen produzierenden Ländern oft knapp. Uns ist es wichtig, dass gerade durch die weiten Wege und die Produktionsweisen eine hohe Wertschätzung der Baumwollstoffen entgegengebracht wird.

Weiterverarbeitung der Baumwolle

Die vom Feld gewonnene Rohbaumwolle ist noch nicht zum Spinnen oder Weben geeignet. Es wird erst mit großen Kämmen der Samen von der eigentlichen Baumwollfaser getrennt. Diese sogenannten ‚Cotten Gin‘ sind eine große gesundheitliche Entlastung als auch Arbeitserleichterung für die Arbeiter, da bei diesem Prozess große Mengen an Staub in der Luft liegen, welche zu Lungenerkrankungen führen können. Zum Glück gehört dieses Problem, dank der ‚Cotten Gins‘, der Vergangenheit an. Die Wolle wird anschließend gebürstet um die Fasern parallel anzuordnen. Anschließend werden die Fasern zusammen gedrückt und so zu einem Garn gesponnen. Aus diesem Garn lassen sich nun sämtliche Baumwollstoffe weben bzw. gewirken… wie zum Beispiel für T-Shirts und andere Kleidungsstücke.

Wie wird die Baumwolle farbig?

Bei Färben gibt es große Unterscheide. Das Einfachste ist, das fertige Shirt aus ungefärbter Wolle in einen Färbebäder zu legen und es so in jeder belieben Farbe zu einzufärben. Diese Qualitativ minderwertige Färbemethode ist höchstens nur für den Hausgebrauch sinnvoll. Eine hochwertigere Methode ist das Garn zu färben und es anschließend zu einem Stoff zu weben. Hierbei wird das Garn ‚tiefer‘ gefärbt als ein fertiger Stoff. Das hat zur Folge, dass gleichmäßiger gefärbte Stoffe erzeugt werden, die zudem durch ihre bessere Färbung auch wesentlich langlebiger sind als beim anderen Verfahren.

Das eigentliche T-Shirt

Das gefärbte Garn wir nun verwebt oder gewirkt. Wirkware sind Stoffe die nur maschinell hergestellt werden können und sind vergleichbar mit sehr sehr fein gehäkeltem oder gestricktem Stoff. Diese gewirkten Stoffe sind leichter, flexibler und atmungsaktiver als gewebte Stoffe und damit bestens für T-Shirts geeignet. Ist die Stoffbahn fertig, kann nun mittels Schneideschablonen die Teilstücke des Shirts ausgeschnitten werden. Die benötigten 4 Stoffteile werden mit 8 Nähten zu einem T-Shirt vernäht. T-Shirts sind damit eines der einfachsten und günstigsten herzustellenden Kleidungsstücke der Zeitgeschichte.

Die Reise deines bedruckten oder bestickten T-Shirts

Das fertig genähte T-Shirt wird schließlich von Großhändlern und Importeuren zu unserem Zulieferer geliefert. Mit deinem Design und dem Shirt-Rohling können wir nun loslegen dein persönliches Shirt zu besticken oder bedrucken. Einige Tage später hältst du schon dein eigens gestaltetes Shirt in deinen Händen!

Bis bald mal wieder

Dieser Beitrag wurde unter Merch4you veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>